Streitschlichter AG

 

 

 

 

 

Kinder lernen Laufen und Sprechen. Sie entdecken ihre Umwelt. Später lernen sie Lesen, Schreiben, Rechnen, Fremdsprachen, Mathematik, Naturwissenschaften und noch vieles mehr.

 

 

 

 

 

Auch RICHTIG STREITEN will gelernt sein.

 

 

 

Bereits seit 2005 werden freiwillige Schüler/innen in einer AG als Streithelfer ausgebildet. Sie bringen viel Einsatzfreude mit und werden ein Jahr lang trainiert, um dann im vierten Schuljahr ihren Auftrag als Streithelfer/innen in den großen Pausen nach einer  festen Einteilung auszuüben.

 

 

 

In dieser Zeit konnten sie bis jetzt begleitet und unterstützt werden und selbst Ausbildungspatenschaften der neu auszubildenden Drittklässler übernehmen.

 

 

 

Ihr Wissen um die Verfahren einer Streitschlichtung, ihre gestärkte Sozialkompetenz und ihr Einfühlungsvermögen wirken sich auch positiv in ihren jeweiligen Klassen aus.

 

 

 

Zu einer guten und gesunden Schule gehört auch ein gutes Schulklima, das wachsen kann, wenn alle respektvoll und höflich miteinander umgehen und mit Konflikten, die ebenso zum Leben gehören wie die Luft zum Atmen, verantwortungsbewusst, tolerant und empathisch umgegangen wird.

 

 

 

2007 entwarfen die AG-Teilnehmer/innen unser Logo „Wir bringen Frieden in die Welt“. Ebenfalls 2007 fand in allen Klassen dem Alter entsprechend eine Projektwoche zum Thema „Gewaltfreie Wege aus dem Konflikt“ statt. Ein Schulfest zum Abschluss der Projekttage rundete die gemeinsamen Erfahrungen mit vielen Eltern-Kind-Aktivitäten ab.

 

 

 

Das Zitat einer Schülerbefragung zum Thema Streitschlichtung zeigt, wie Kinder ihre Aufgabe sehen:

 

 

 

„Die Streithelfer sind Kinder, die versuchen euren Streit zu schlichten,
damit ihr wieder Freunde sein könnt und euch vertragt.“