Termine im Schuljahr 2021/22 

 

29.09.2021 Lehrerausflug: Unterricht für alle Klassen von 08.00 Uhr bis 09.30 Uhr, anschließend unterrichtsfrei

Betreuung für OGS- und KiBe-Kinder findet statt

 

 

13.12.2021 ganztägige Lehrerfortbildung: unterrichtsfrei für alle Klassen (Kinder erhalten Aufgaben für zuhause)

Betreuung für OGS- und KiBe-Kinder findet statt

 

Bewegliche Ferientage in 2021/22:

25.02.2022,

28.02.2022,

27.05.2022

 

 

 

Bitte denken Sie daran, dass jedes Kind eine zweite Maske in der Schultasche mit sich führt und wenn dieser Ersatz gebraucht wurde, so legen Sie bitte erneut eine Ersatzmaske in die Schultasche.

 

 


Vorgehen bei positivem Pool
(SchoolFox-Info der SL vom 18.08.2021)

Ihr Kind führt den Lollitest zuhause durch und zwar mit dem Abstrichtupfer aus dem blauen Röhrchen, welches Sie einmalig im letzten Schuljahr von den KlassenlehrerInnen erhalten haben. Da wir keine positiven Pooltestungen hatten, haben Sie alle noch dieses Röhrchen an einem sicheren Ort gut aufbewahrt. Wenn Ihr Kind 30 Sekunden an dem Abstrichtupfer gelutscht hat, stecken Sie den Tupfer in das Röhrchen und rufen folgenden Link auf:

https://www.lab-quade.de/corona_registration/register_test.php?cust=NRW154
 

Dort geben Sie Name und Geburtsdatum Ihres Kindes sowie Ihre Mobilnummer ein und klicken auf "registrieren". Sofort erhalten Sie eine Nummer.
Diese Nummer schreiben Sie mit einem wasserfesten Stift auf das blaue Abstreichr
öhrchen.
Nun ist das Röhrchen personalisiert.
Die Nummer bewahren Sie auf, Sie benutzen diese Nummer in Folgefällen immer wieder.
 
Das beschriftete R
öhrchen bringen Sie bis spätestens 09.00 Uhr in die Schule. Alle personalisierten Proben der Klasse werden gegen 09.00 Uhr abgeholt und im Labor erneut getestet.
Auf die Handynummer, die Sie bei der Registrierung angegeben haben, erhalten Sie von dem Labor per SMS die Information, ob die Probe Ihres Kindes positiv ist.
In dem Fall wird das Gesundheitsamt sich bei Ihnen melden und das weitere Vorgehen besprechen. Ihr Kind muss vorerst weiter zuhause bleiben.
Ist die Probe negativ, kann Ihr Kind die Schule wieder besuchen.

Sollten Sie die Einzelprobe am Dienstag nicht rechtzeitig bis 09.00 Uhr in der Schule abgeben können, kann Ihr Kind erst wieder in die Schule gehen, wenn Sie einen negativen PCR-Test Ihres Kindes vorlegen.

Ein Tipp: Die oben beschriebene Registrierung können Sie jederzeit - auch jetzt schon - vornehmen und die Nummer, die Sie im Rahmen der Registrierung erhalten, schon auf das blaue Röhrchen schreiben. Dann haben Sie diesen Schritt in dem Fall, dass ich Sie morgens sehr früh anrufe und Sie schnell handeln müssen, eingespart.
 

 

 

 

Der Gottesdienst

 

in der evangelischen und der katholischen Kirche findet ca. alle 14 Tage am Freitag von 08.00 Uhr bis 08.35 Uhr in der jeweiligen Kirche statt.

Er richtet sich an die dritten und vierten Schuljahre.

Die Religionslehrerinnen gehen geschlossen mit ihrer Religionsgruppe von der Schule aus um 07.50 Uhr los Richtung Kirche.

 

Die Teilnahme ist verpflichtend für die Kinder der Religionsgruppe.

 

27.8.21

03.09.21

17.09.21

01.10.21

29.10.21

05.11.21

19.11.21

03.12.21

17.12.21

14.01.22

21.1.22

 

An den übrigen Freitagen findet Religionsunterricht in der ersten Stunde statt.

(SchoolFox-Info der SL vom 18.08.2021)

 

 

 

 

09.06.2021

 

An alle Erziehungsberechtigten der Kaarster Schülerinnen und Schüler Stadt Kaarst

 

Elterninformation zum Schulbesuch

 

 

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

 

in der Vergangenheit wurden der Stadt Kaarst als Schulträger wiederholt Fragen zum Verhalten bei Unwettern und bei anderen extremen Wetterlagen (Schnee, etc.) gestellt.

 

Gerne möchten wir Sie hierzu bereits im Vorfeld über die gesetzlichen Regelungen bzw. Möglichkeiten aufklären.

 

Grundsätzlich hat die Sicherheit und Unversehrtheit aller Schülerinnen und Schüler oberste Priorität.

 

Basierend auf dem Runderlass 12-52 Nr.1 des Ministeriums für Schule und Weiterbildung vom 29.05.2015 entscheiden Eltern im Falle des Auftretens eines unvorhersehbaren Grundes oder bei dem plötzlichen Eintritt extremer Wetterverhältnisse selbst, ob der Weg zur Schule zumutbar ist.

 

Dies bedeutet, dass die Entscheidung bei solchen Ereignissen grundsätzlich Ihnen überlassen ist.

 

Die Entscheidung über eine Schließung der Schule wegen extremer Witterungsverhältnisse liegt im Verantwortungsbereich des Schulträgers. Neben der Sicherheit des Schulgebäudes sowie des Schulgeländes ist auch die Schülerbeförderung sowie der notwendige Betreuungsbedarf bei der Entscheidung zu berücksichtigen.

 

Sollte dem Schulträger oder der Schule im Vorfeld bekannt sein, dass eine Gefährdungslage eintreten könnte, entscheidet die Schulleitung gemeinsam mit den zuständigen Stellen für die Gefahrenabwehr über eine mögliche Schulschließung.

 

Grundsätzlich besteht eine Schulpflicht und die Schulöffnung ist der Regelfall. Der Schulträger oder die Schule werden Sie nur über eine Schulschließung informieren, welche sich auch von Entscheidungen in den Nachbarkommunen unterscheiden kann.

 

Individuell zu treffende Maßnahmen, wie beispielsweise eine vorzeitige Beendigung des Unterrichtes oder die Durchführung von Distanzunterricht, werden von der jeweiligen Schulleitung rechtzeitig angekündigt.

 

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Informationen eine Handhabung für mögliche künftige Ereignisse gegeben zu haben.

 

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag gez.

 

Marcel Stelzmann

 

 

Elternanschreiben zum Schulbesuch bei Unwettern
Elternanschreiben zum Schulbesuch bei Un
Adobe Acrobat Dokument 59.0 KB